Öffentliche Arbeitgeber sind nicht mehr verpflichtet, schwerbehinderte Menschen einzustellen

Öffentliche Arbeitgeber sind nicht mehr verpflichtet, schwerbehinderte Menschen einzustellen
Eine vom Bundesrat eingefädelte Änderung zum Stellenbesetzungsverfahren im öffentlichen Dienst hat der CDU-Bundestagsabgeordnete und ehemalige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Hubert Hüppe zum Anlass genommen, sich an die Bundesregierung zu wenden. Fast unbemerkt hat der Bundesrat durchgesetzt, dass die bestehende Regelung abgeschafft wird. Diese gibt vor, dass öffentliche Arbeitgeber frühzeitig frei werdende, neu zu besetzende sowie neue Arbeitsplätze den Agenturen für Arbeit melden müssen.

» Weiterlesen

Posted by | View Post | View Group

Euro WC-Schlüssel (sollte überall vorhanden sein)

Euro WC-Schlüssel

Nun einmal ein Thema, das viele Menschen mit Handicap nocxh nicht kennen.

Den Euro WC-Schlüssel. Dieser Schlüssel wird von CBF angeboten. Einzelheiten weiter unten.

Ich möchte hier noch ein paar Gedanklen vorher loswerden. Der Schlüssel ist eine sinnvolle Einrichtung, die mittlerweile schon an 12000 Stellen genutzt werden kann. Bekannt ist der Schlüssel durch die Nutzung als Toilettenöffner. Aber auch an vielen anderen Stellen wie Fahrstühle für Behinderte, Treppenlifte und anderen Orten kann der Schlüssel genutzt werden. Normalerweise sollte der Schlüssel bei jedem Bau einer Behindertentoilette zur Pflicht gemacht werden. In vielen Kaufhäusern ist es z.B. immer noch so, das der Behinderte Mensch zur Info rollen oder gehen muss um an den Schlüssel für die meistens vorhandene Behindertentoilette zu kommen.

» Weiterlesen

Posted by | View Post | View Group

Sprechstunde für Menschen mit Hör- und/oder Sehbehinderungen und deren Angehörige

Sprechstunde für Menschen mit Hör- und/oder Sehbehinderungen und deren Angehörige

Das Kompetenzzentrum für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen (Träger: Verein Haus der Begegnung Schwerin e.V.) lädt wiederholt Betroffene aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg zur Sprechstunde in Grevesmühlen und in Wismar ein.
Während der kostenlosen Einzelberatung können Fragen zu zuständigen Kostenträgern, zu Hilfsmitteln, zur Formulierung von Anträgen und Widersprüchen oder auch zur Bewältigung von Alltagsproblemen geklärt werden.

 

24.04.2017 Grevesmühlen
10-12 Uhr

Malzfabrik
Börzower Weg 3
23936 Grevesmühlen
Beratungsraum: 2.301 
   

26.04.2017 Wismar
10-12 Uhr

Kreissitz des Landkreises NWM
Rostocker Straße 76
23966 Wismar
Beratungsraum 003 (neben dem Bürgerbüro)

Zur besseren Zeitplanung wird um eine telefonische Voranmeldung unter 0385/3000815 (Dana Pahl) gebeten.

Posted by | View Post | View Group

Sechs Arbeitsplätze für behinderte Menschen

Tutow Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese hat in Tutow im Landkreis Vorpommern-Greifswald zur Eröffnung des dortigen CAP-Marktes einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 235.000 Euro übergeben. In dem Integrationsprojekt mit Einkaufsmarkt und angeschlossenen Backshop ist die Beschäftigung von 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geplant, wovon sechs schwerbehindert sind.

„Sechs Arbeitsplätze sind für Menschen mit Schwerbehinderung vorgesehen, deren Vermittlung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auf ganz besondere Schwierigkeiten stößt“, verdeutlichte Ministerin Drese bei der Überreichung des Förderbescheids.

» Weiterlesen

Posted by | View Post | View Group

Blindenfußball-Bundesliga bekommt Unterstützung

Blindenfußball-Bundesliga bekommt Unterstützung

Ab der kommenden Saison unterstützt die Deutsche Telekom als neuer Kooperationspartner die Blindenfußball-Bundesliga. Dies gaben jetzt der Telekommunikationskonzern und die Sepp-Herberger-Stiftung beim Festakt zum 40. Jubiläum der Stiftung im Mannheimer Rosengarten bekannt. Gemeinsam mit Otto Rehhagel verkündeten Eugen Gehlenborg und Stephan Althoff die Kooperation. Das Engagement der Telekom ist zunächst auf zwei Jahre festgeschrieben.

„Wir wollen diese faszinierende Sportart und die hochmotivierten Menschen, die sie ausüben, aktiv fördern und engagieren uns deshalb als Sponsor der Blindenfußball-Bundesliga“, betont Stephan Althoff, Leiter Sponsoring der Deutschen Telekom. Die Telekom tritt unter anderem bei den beiden Stadt-Spieltagen der Bundesliga-Spielzeit als Werbepartner auf.

» Weiterlesen

Posted by | View Post | View Group

Kinder- und Jugendarmut wirksam begegnen – chancengleiche Entwicklung für alle

Kinder- und Jugendarmut wirksam begegnen – chancengleiche Entwicklung für alle
Der Landtag wird aufgefordert:
1. sich gegenüber der Landesregierung für eine verbesserte Fachkraft-Kind-Relation in den Krippen, Kindergärten und Horten einzusetzen, die Personalschlüssel landesgesetzlich zu regeln sowie die Kita-Betreuung auskömmlich zu finanzieren und für die Eltern kostenfrei zu machen.

» Weiterlesen

Posted by | View Post | View Group

Ministerin Drese würdigt Schweriner „Haus der Begegnung“ und langjährigen Vorsitzenden Armin Blumtritt

Als „lebendiges und landesweit vorbildliches Sozial-, Beratungs- und Betreuungszentrum“ hat Stefanie Drese das „Haus der Begegnung Schwerin e.V.“ bezeichnet. Nach einer umfangreichen Gesprächsrunde mit dem Vorstand, der Geschäftsführung und den Vorsitzenden der ansässigen Vereine zeigte sich die Sozialministerin heute beeindruckt von der Vielfalt der Angebote und Begegnungsmöglichkeiten: „Professionelle Sozialarbeit und großes ehrenamtliches Engagement bilden hier eine hervorragende Einheit“, sagte Drese.

Vor allem Menschen mit Behinderungen, Erwerbslose, Einkommensschwache, Kinder, Jugendliche und Senioren aus Schwein und den Kreisen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg können im Haus der Begegnung Rat und Hilfe erhalten, soziale Kontakte knüpfen und sich kulturell betätigen. Zugleich ist das Haus der Begegnung Schwerin e.V. eine Begegnungsstätte für unterschiedliche Veranstaltungen und Zusammenkünfte.

» Weiterlesen

Posted by | View Post | View Group

Pflegereform führt zu Antragsflut bei Krankenkassen

 

Das neue Begutachtungssystem berücksichtigt nicht mehr nur Menschen mit körperlicher Einschränkung, sondern auch Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und Demenzkranke.

Die Anfang des Jahres gestartete Pflegereform hat einem Bericht zufolge zu einer massiven Zunahme der Anträge auf Leistungen der Pflegeversicherung geführt. „Wir hatten im Januar 2017 einen Anstieg der Anträge um ein Drittel im Vorjahresvergleich“, sagte der Bundesgeschäftsführer des Medizinischen Dienstes der gesetzlichen Krankenkassen (MDK), Peter Pick, der „Augsburger Allgemeinen“. Bislang waren den Angaben zufolge Steigerungsraten um fünf Prozent üblich.
Posted by | View Post | View Group

Bahnkundenverband fordert einheitliche Bahnsteighöhen

Der Deutsche Bahnkunden-Verband (DBV) hält es für notwendig, dass sich die neue Bundesregierung ab Oktober 2017 auch mit der Einführung einer einheitlichen Bahnsteighöhe für ganz Deutschland beschäftigt. Diese muss zwingend für alle Neu- und Umbauten gelten – unabhängig von wirtschaftlichen Interessen der DB AG.

Bahnsteighöhen von 55, 76 oder 96 cm das sind keine Glaubensfrage, sondern inzwischen ein drängendes Problem, sagt der Bahnkundenverband. Diese Bahnsteighöhen gibt es in Deutschland querbeet durch alle Bundesländer. Was bisher in der Bundespolitik niemand bedacht zu haben scheint: es wird endlich Zeit, dass es eine Bahnsteighöhe in der gesamten Bundesrepublik gibt – so die Forderung dieses Verbandes.

» Weiterlesen

Posted by | View Post | View Group
1 6 7 8 9 10 12