ERINNERN-BETRAUERN-WACHRÜTTELN 2019

„Die Erinnerung darf nicht enden, sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen.“

Roman Herzog, 1996

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 27. Januar, dem Tag der Befreiung der Überlebenden des Vernichtungslagers Ausschwitz im Jahr 1945, begehen wir seit 1996 den nationalen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus sowie seit 2005 den Internationalen Holocaust-Gedenktag.

Der Landesverband Sozialpsychiatrie M-V erinnert mit vielen regionalen Akteuren und Partner*innen seit 2008 an diesem Tag auch an diejenigen Menschen, die aufgrund von Krankheit bzw. Behinderung Opfer der sog. „Euthanasie“ bzw. von Zwangssterilisierungen wurden. Wir versuchen dabei auch aktiv der wichtigen Frage nachzugehen, wie wir solche Entwicklungen u.a. durch die lebendige und persönliche Auseinandersetzung mit dem Geschehenen für die Zukunft verhindern können.

 

Anbei übersenden wir Ihnen die Einladung zur landesweiten Gedenkveranstaltung ERINNERN-BETRAUERN-WACHRÜTTELN und als Ergänzung Hinweise bzgl. der genauen Veranstaltungsorte:2019_Einladung_ERINNERN _BETRAUERN_WACHRÜTTELN_web

Veranstaltungsort Alt Rehse -> Kirche Alt Rehse in 17217 Penzlin

 

Veranstaltungsort Neubrandenburg -> Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg, Allendestr. 30/31 (Haus G „Bethesda Klinik“ im Konferenzraum auf der Ebene 1 – siehe Lageplan im Flyer).

 

Bitte geben Sie diese Einladung gerne an weitere Interessierte und Medien weiter.

 

Herzliche Grüße

Sandra Rieck

Hauptamtlicher Vorstand

 

„Das Boot“ Wismar e.V.

Verein zur Förderung seelischer Gesundheit und Integration

Lübsche Straße 44

23966 Wismar

Tel. 03841 – 2256710

Fax: 03841 – 2256719

Mobil: 0179 – 5935171

Email: rieck@das-boot-wismar.de

Homepage: www.das-boot-wismar.de

Posted by | View Post | View Group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.